FC Eurotours KitzbühelEurotours InternationalKunstrasen Winter 2019

4:1 Sieg gegen Schwaz 1b

In der Tabelle rückt man auf Platz 5 vor

Um gegen Sperren, Verletzungen, v.a. aber gegen starke Rock- und Schlagerkonkurrenz den Aufstellungspoker zu gewinnen, brauchte es schon im Vorfeld des Spiels Stahlseilnerven und einige Glücksspielerfahrung. Mit einem Trainer, der beides im Übermaß besitzt......... kein Problem!
Und mit Spielern natürlich, die bei vollem Einsatz auch ihr spielerisches Potential immer besser zur Geltung brachten, je länger das Match dauerte, und daher schließlich einen ebenso klaren wie verdienten 4:1 (1:1) – Sieg feierten.

Der Reihe nach:
Der FCK übernimmt von Anfang an das Kommando und schon in der 6. Minute hat der Pondorfer nach Kopfballverlängerung von Lukas allein vor dem Tor die Führung am Fuß, schießt aber über die Latte. Zwei Minuten später ein Stanglpass des daueraktiven Lindner, den ein Verteidiger vor dem einschussbereiten Pondorfer gerade noch zur Ecke spitzeln kann.

In der Folge mehrere gefährliche Standards, doch entweder fehlende Genauigkeit oder der starke Schwazer Goalie verhindern zählbare Erfolge. Nach einem um Zentimeter am Tor vorbei streichenden Direktschuss von Gurschler (nach Notdurfter-Flanke auf links zu Lindner und dessen Hereingabe) ist es in der 25. endlich soweit: aus leicht abseitsverdächtiger Position startet der brandgefährliche Pondorfer halbrechts durch, seinen Maß-Pass drückt Lindner zur verdienten 1:0-Führung über die Linie.

Dann aber kommt Sand ins FCK-Getriebe und der Gegner deshalb stärker auf. Zunächst wehrt Basic noch einen Weitschuss gekonnt ab, in der 30. aber ein grober Abstimmungsfehler in der Abwehr (der einzige nennenswerte einer sonst hervorragenden Formation), der es Gveric erlaubt, aus dem Mittelfeld durchzumarschieren und Basic mit einem unhaltbaren Flachschuss zu bezwingen. Ein Pfostenschuss der Knappenstädter (40.) ist in der restlichen 1. Halbzeit das einzige Highlight.

Nach der Pause erhöhen die Grün-Gelben die Schlagzahl deutlich und schnüren den Gegner phasenweise in dessen Hälfte ein. In der 57. dreht der Goalie eine Lindner-Granate mit den Fingerspitzen über die Latte, in der 53. entschärft er einen Notdurfter-Kopfball bravourös. Kurz darauf Offensivauftritte des starken Klingler, doch sowohl den idealen Pass von P. Höller in den Rückraum als auch einen Abpraller verzieht er zunächst knapp.

In der 62. zieht er unwiderstehlich über rechts durch und die Idealvorlage verwertet Pondorfer zum überfälligen 2:1. Mit dieser Führung im Rücken sind die FCK-Cracks nicht mehr zu halten. Nach Gurschler-Pass zieht P.Höller in den Strafraum und kann nur durch ein Foul gestoppt werden. Den Elfer verwertet Lindner in der 67. eiskalt zum 3:1. Ein weiteres Elferfoul an Pondorfer wird nicht geahndet, in der 78. lässt Basic noch einmal sein Können aufblitzen und klärt einen Schuss aus kurzer Distanz bravourös zur Ecke.

An der Kitzbüheler Überlegenheit ändert dies nichts und in der 88. setzt sie der eingewechselte Widmoser mit einer sehenswerten Direktabnahme eine scharfen Gurschler-Hereingabe von links zum 4:1-Endstand um. Der Schlussakkord einer starken FCK-Vorstellung bleibt Lindner vorbehalten, doch sein Heber in der 89. landet unglücklicherweise an der Latte.

Ein wichtiger Sieg trotz ungünstiger Vorzeichen, der viele fußballerische Qualitäten der jungen Truppe und glänzende Führungsarbeit der Routiniers Basic und Lindner erkennen ließ.

Kristijan Basic

Kristijan
Basic

Thomas Schennach

Thomas
Schennach

Christoph Notdurfter

Christoph
Notdurfter

Johannes Koidl

Johannes
Koidl

Fabian Karl

Fabian
Karl

Ryan Morrison

Ryan
Morrison

Marcel Klingler

Marcel
Klingler

Lukas Mayrhofer

Lukas
Mayrhofer

Markus Gurschler

Markus
Gurschler

Michael Lindner

Michael
Lindner

Alexander Pondorfer

Alexander
Pondorfer

Fabian Widmoser

Fabian
Widmoser

Patrik Höller

Patrik
Höller

Patrick Ortner

Patrick
Ortner