FC Eurotours KitzbühelEurotours InternationalKunstrasen Winter 2019

Derbyniederlage gegen Reith

Kadersituation: Wir konnten fast aus dem vollen schöpfen. Es fehlten nur der Langzeitverletzten Johannes Sams und Daniel Kremer.

Wir starteten gut in die Partie und hatten das Spiel von Beginn an im Griff. Kurz nach Beginn überspielt Ellmerer - Raffler über links, seine Hereingabe kommt zu Notdurfter, welcher aber leider beim Schußversuch wegrutscht und so keinen Druck hinter den Ball bringt. Nur wenige Minuten später die nächste Chance für unsere Mannschaft, schöner öffnender Pass von Viertler auf Ellmerer, dieser fackelt nicht lange und zieht mit links ab. Neumayr kann den Ball mit einem Reflex jedoch an die Latte lenken. Danach drücken wir auf die Führung gespielt ist da noch nicht einmal eine Viertelstunde. Die Gäste aus Reith bleiben im Angriff in Hälfte 1. harmlos, bis auf zwei Distanzschüsse einer davon von Dominik Hechenberger. In weiterer Folge haben wir weitere Chancen, sind jedoch im Abschluss zu harmlos. Wir schreiben die 30. Spielminute Klaunzer hat den Ball im eigenen Strafraum eigentlich schon - Viertler spritzt jedoch dazwischen und wird von Klaunzer gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelt "Capitano" Dünser souverän ins linke untere Eck. Auch in weiterer Folge bleiben wir weiterhin druckvoll, verabsäumen es aber auf 2:0 zu stellen.

Auch zu Beginn der 2. Halbzeit bleiben wir feldüberlegen, uns fällt jedoch wenig ein, so bleiben auch wir harmlos. Das Spiel ist geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. In der 51. Minute ein Missverständnis zwischen Viertler und Hofer - Brandstätter kann ihnen den Ball abluchsen. Dünser versucht ihn noch zu stören, kommt jedoch nicht mehr heran und so schiebt Brandstätter im Duell mit Endstrasser souverän ein. In weiterer Folge ändert sich wenig am Spiel, kaum nennenswerte Offensivaktionen auf beiden Seiten. Kitzbühel hat deutlich mehr Ballbesitz, Reith wartet auf Konter. Die Heimischen haben einige Standardsituationen, welche meistens aber auch nicht gefährlich sind. Doch bei einer kommt dann doch Gefahr auf: Neumayr lässt den Ball nach einer Flanke aus, Ellmerer und Hofer stürmen heran, kommen aber leider um den "Tick" zu spät. Mit der Auswechslung von Brunner geht etwas die Ordnung in unserem Spiel verloren, so können die Gäste im Mittelfeld oft einfache Doppelpässe spielen. Als schon fast alle mit einem Unentschieden rechnen, hat unsere 2er Mannschaft die Rießenchance auf den Sieg. Nach einer Flanke von links, kommt Pondorfer im Sechzehner zum Ball, nimmt sich diesen schön mit links an, knallt ihn danach aber mit rechts in die zweite Etage. In der 86. Minute Eckball für Reith von links, der Ball kommt Richtung Fünfer. Winkler setzt sich im Kopfballduell mit Notdurfter durch und trifft unhaltbar ins lange Eck, zum viel umjubelten Führungstreffer der Gäste. Wir versuchen verzweifelt noch den Ausgleich zu erzielen, aber es gelingt uns keine Nennenswerte Offensivaktion mehr.

Fazit: Gut begonnen, jedoch leider verabsäumt in Hälfte 1. mehr Tore zu erzielen. Dies wurde in Hälfte 2. kaltschnäuzig, von abgebrühten Reithern bestraft. Kommenden Samstag wartet das schwere Auswärtsspiel in Achenkirch. Das letzte Aufeinandertreffen in Achenkirch vor zwei Jahren konnten wir jedoch mit 7:0 gewinnen!

Lukas Endstrasser

Lukas
Endstrasser

Patrick Ortner

Patrick
Ortner

Michael Dünser

Michael
Dünser

Josef Hofer

Josef
Hofer

Ryan Morrison

Ryan
Morrison

Daniel Ellmerer

Daniel
Ellmerer

Marcel Klingler

Marcel
Klingler

Christoph Brunner

Christoph
Brunner

Lukas Mayrhofer

Lukas
Mayrhofer

Josef Viertler

Josef
Viertler

Christoph Notdurfter

Christoph
Notdurfter

Alexander Pondorfer

Alexander
Pondorfer

Patrik Höller

Patrik
Höller

Nicholas Morrison

Nicholas
Morrison

Markus Gurschler

Markus
Gurschler