FC Eurotours KitzbühelEurotours InternationalKunstrasen Winter 2019

Erster Punkteverlust in der laufenden Saison

Trotz 2:2 in Imst Tabellenführung ausgebaut

Der FC Kitzbühel hat in der Tirol Liga den ersten Punkteverlust erlitten – ein 2:2 gegen den SC Sparkasse Imst 1933. Imst musste gar eine halbe Stunde mit einem Mann weniger auskommen und deswegen zeigt dieses Remis wie stark Imst auftreten kann. Die Schmerzen halten sich aber beim Tabellenführer in engen Grenzen. Der schärfte Verfolger, die SVG Reichenau, hat am Donnerstag in Hall verloren und so ist der Vorsprung von Kitzbühel nicht geschrumpft, sondern auf sechs Punkte angewachsen. Fügen müsste am Sonntag in Wattens gewinnen um bis auf vier Punkte an Kitzbühel heran zu kommen.

Imst geht in Führung
In der ersten Halbzeit entwickelt sich in der Velly Arena ein sehr ansprechendes Spiel zwischen zwei starken Mannschaften der Liga. Imst kann durch eine Standardsituation in der 17. Minute durch Florian Patterer in Führung gehen. Kitzbühel hält dagegen, Imst zeigt aber eine sehr abgeklärte Vorstellung. Die größte Chance zum Ausglich für den Tabellenführer vergibt Sascha Wörgetter. Mit 1:0 für Imst geht es in die Pause.

Kitzbühel gleicht aus
Die zweite Hälfte beginnt für die Gäste optimal. Nach einem Eckball in der 49. Minute ist Nicolas Hinterseer, der für den verletzten Christian Pauli gekommen ist, mit dem Kopf erfolgreich. Für Kitzbühel läuft es weiterhin sehr gut. Der beste Kitzbühler an diesem Abend, Yigit Baydar, wird in der 59. Minute gefoult und Thomas Hartl bringt Kitzbühel mit 2:1 in Führung. Die zweite gelbe Karte für Thomas Neururer von Imst scheint die Partie zu entscheiden. Ab Minute sechzig Imst numerisch unterlegen, das Team agiert aber sehr besonnen und kompakt. Imst verlegt sich auf Konter, die aber sehr gefährlich sind. In der 68. Minute ertönt ein Elfmeterpfiff für Imst. Für den Trainer von Kitzbühel ein Witz, für das Team von Imst eine hochwillkommene Gelegenheit. Rene Prantl gelingt das 2:2. Der Kracher am Sonntag zwischen Wattens und Fügen wird die Tabellenspitze noch einmal ordentlich aufmischen, Fügen könnte bei einem Sieg bis auf vier Punkte an Kitzbühel heran kommen.

Alex Markl
Heute haben wir den ersten Punkt verloren und das verdient. Imst hat sehr stark gespielt und war ein ebenbürtiger Gegner. Beide Mannschaften hatten die Chance zu gewinnen, deswegen ist es für mich eine gerechte Punkteteilung – und das trotz des „Witzelfers“ für Imst zum 2:2!Cheftrainer Alexander Markl
David Stöckl

David
Stöckl

Raul Baur

Raul
Baur

Maximilian Gruber

Maximilian
Gruber

Thomas Hartl

Thomas
Hartl

Thomas Schennach

Thomas
Schennach

Christian Pauli

Christian
Pauli

Andreas Landerl

Andreas
Landerl

Sascha Wörgetter

Sascha
Wörgetter

Bojan Margic

Bojan
Margic

Tom Richards

Tom
Richards

Yigit Baydar

Yigit
Baydar

Lukas Endstrasser

Lukas
Endstrasser

Nicolas Hinterseer

Nicolas
Hinterseer

Sebastian Gruber

Sebastian
Gruber

Peter Gartner

Peter
Gartner

Johannes Sams

Johannes
Sams