FC Eurotours KitzbühelEurotours InternationalKunstrasen Winter 2019

Heimsieg gegen Altach Amateure

Erster voller Erfolg

Beim 2:0-Heimsieg über die Altacher Amateure kämpfen sich die Kitzbüheler ihren Auftaktfrust von der Seele und fahren den ersten Dreier der Saison ein.

Die Erleichterung beim FC Kitzbühel ist groß. Nach drei Spieltagen stand die Markl-Elf nämlich noch ohne Punktgewinn da, drei Niederlagen in Folge war Neuland für die erfolgsverwöhnten Gamsstädter. Trainer Alexander Markl zog aus den ersten Runden dann auch seine Schlüsse und veränderte seine Mannschaft auf gleich neun Positionen. Eine Maßnahme, die gegen die SCR Altach Amateure prompt griff und zum ersten Sieg in der neuen Saison führte.

Umstellungen führen zum Erfolg
Den Maßnahmen des Trainers zum Opfer fielen gegen Altach mit Simon Viertler und Christian Pauli auch zwei prominente Namen, waren sie doch im Vorjahr immerhin noch absolute Leistungsträger gewesen. Zudem rückte der junge Andreas Landerl ins defensive Mittelfeld auf und Sascha Wörgetter übernahm beim FCK erstmals die Rolle des klassischen Zehners. In der Abwehr kehrte Andreas Salvenmoser wieder in die Stammformation zurück, während im Tor wieder David Stöckl das Vertrauen seines Trainers bekam.

Markl ging mit diesen umfangreichen Veränderungen doch ein großes Risiko ein, durfte sich am Ende aber über einen gelungenen Schachzug freuen. Denn seine Spieler fanden die zuletzt vermissten Kämpferqualitäten wieder und besonnen sich auf das, was sie im Vorjahr so stark gemacht hatte: Die enorme Durchschlagskraft in den entscheidenden Momenten. Mit viel Kampfgeist und bedingungslosem Einsatz zwangen die Kitzbüheler dann in weiterer Folge auch die Vorarlberger Gäste in die Knie, wobei bei beiden Toren neu ins Team gerutschte Spieler ihre Klasse unter Beweis stellten.

Alex Markl
Gratulation an die Mannschaft – nach drei Niederlagen wieder ein gewaltiges Lebenszeichen zu setzen. Mit sehr viel Risiko haben wir dieses Spiel gegen Altach absolviert. Neun Umstellung davon 4 neue Spieler im Team und die Spieler haben das Vertrauen voll gerechtfertigt. Enorme Kampfkraft und Laufbereitschaft mit dem nötigen Spielglück haben uns diesen Sieg ermöglicht. Ein erster Schritt für den harten Überlebenskampf in dieser ausgeglichen Liga ist gelungen.Cheftrainer Alexander Markl

Horvath-Doppelpack zum Sieg
In der ersten Halbzeit lieferten sich die Mannschaften noch einen offenen Schlagabtausch, wenngleich Kitzbühel vor dem gegnerischen Tor etwas gefährlicher wirkte. So richtig zwingend wurde es aber kaum einmal und somit rechnete bereits alles mit einem 0:0 zur Pause. Doch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte brachte Andreas Salvenmoser einen seiner weiten Einwürfe genau auf den Kopf von Zoltan Horvath und der Mittelstürmer der Kitzbüheler verlängerte den Ball zum 1:0 ins Tor.

Die Führung kam für den FCK natürlich zum denkbar günstigsten Zeitpunkt, ging es doch unmittelbar darauf in die Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Kitzbüheler am Drücker und sorgten bereits früh für die Vorentscheidung. In der 63. Spielminute klärte Torhüter David Stöckl einen Altacher Angriff mit dem Fuß und schlug den Ball weit nach vorne. Dort nahm Zoltan Horvath das Spielgerät auf, lief auf das gegnerische Tor zu und versenkte das Leder im zweiten Versuch zum 2:0 für den FCK. In weiterer Folge ließen sich die Gamsstädter diesen Vorsprung nicht mehr nehmen und feierten nach drei Niederlagen in Folge einen immens wichtigen Heimsieg.

Fazit: Kampfkraft und absoluter Wille - diese zwei Eigenschaften gepaart mit einem herausragenden Spielmacher Wörgetter und einem torgefährlichen Horvath führten zum ersten Kitzbüheler Sieg in der aktuellen Saison.

  • Andreas Landerl
    Andreas Landerl
  • Sascha Wörgetter
    Sascha Wörgetter
  • Doppeltorschütze Zoltan Horvath
    Doppeltorschütze Zoltan Horvath
  • Kapitän Thomas Hartl
    Kapitän Thomas Hartl

Interview mit Kapitän Thomas Hartl

FC Eurotours Kitzbühel : Altach Endergebnis: 2:0.

David Stöckl

David
Stöckl

Michael Lindner

Michael
Lindner

Daniel Schöppl

Daniel
Schöppl

Petar Curcic

Petar
Curcic

Andreas Salvenmoser

Andreas
Salvenmoser

Thomas Hartl

Thomas
Hartl

Andreas Landerl

Andreas
Landerl

Luka Dzidziguri

Luka
Dzidziguri

Sascha Wörgetter

Sascha
Wörgetter

Peter Gartner

Peter
Gartner

Zoltan Horvath

Zoltan
Horvath

Kristijan Basic

Kristijan
Basic

Thomas Schennach

Thomas
Schennach

Marcel Klingler

Marcel
Klingler

Simon Viertler

Simon
Viertler

Christian Pauli

Christian
Pauli