FC Eurotours KitzbühelEurotours InternationalKunstrasen Winter 2019

Kitz nimmt 3 Punkte aus Vorarlberg mit

3:1 Sieg in Bregenz

Gerade rechtzeitig zum Ende der HInrunde kommt der FC Kitzbühel wieder in die Gänge und feierte gegen Bregenz seinen zweiten Sieg in Folge.

Im Bregenzer Casinostadion setzte der FC Kitzbühel vor rund 400 Zuschauern gegen SW Bregenz seine Aufholjagd fort und holte nach dem überzeugenden 5:0 gegen die Reichenau seinen zweiten Sieg in Folge. Kontinuierlich nähern sich die Gamsstädter wieder der abstiegsfreien Zone und liegen nur noch einen Punkt hinter dem sicheren 14. Tabellenplatz.

Früher Ausschluss für Bregenz
Mit dem Selbstvertrauen der letzten Spiele begannen die Kitzbüheler forsch und übernahmen bereits früh die Kontrolle über das Spielgeschehen. Die Bregenzer hielten jedoch couragiert dagegen, schwächten sich allerdings bereits früh in der Partie entscheidend selbst. In der 20. Spielminute wurde der perfekt freigespielte Peter Gartner nämlich von Deniz Erkan regelwidrig von den Beinen geholt und Schiedsrichter Arnes Talic entschied prompt auf Strafstoß für den FCK. Der Übeltäter flog zudem wegen einer Torchancenverhinderung mit der roten Karte vom Platz und sah somit den von Thomas Hartl sicher verwandelten Elfmeter nicht mehr (22.). In Überzahl waren die Tiroler nun klar die aktivere Mannschaft, vergaben vor der Pause aber einige Tormöglichkeiten leichtfertig. Bregenz war mit gelegentlichen Kontern gefährlich, ein Treffer wurde den Hausherren aber wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Somit ging es mit der knappen Gästeführung in die Pause.

Blitzstart bringt Vorentscheidung
Nach dem Seitenwechsel dauerte die Partie noch keine drei Minuten, als bereits die erste Vorentscheidung zugunsten der Kitzbüheler fiel. Der starke Andreas Landerl spielte einen perfekten Pass auf Andreas Lovrec, dieser lief der Bregenzer Abwehr auf und davon und schoss zum 0:2 ein (47.). In weiterer Folge vergaben der eingewechselte Zoltan Horvath (aus kurzer Distanz, Stange) und Lovrec (Abseitstor) gute Möglichkeiten auf die endgültige Entscheidung. Das rächte sich, als in der 68. Spielminute Vinicius Maciel Gomes einen individuellen Fehler der Gäste ausnutzte und den Ball zum 1:2 über die Linie schob. Bregenz warf dann natürlich noch einmal alles nach vorne, konnte den Ausgleich aber nicht mehr erzwingen. Auf der anderen Seite behielten die Kitzbüheler ihren offensiven Stil bei und belohnten sich mit der Erlösung durch Simon Viertler, der einen Pass von Dzidziguri mustergültig zum 1:3-Endstand verwerten konnte (89.)

Fazit: Nur der überraschende Heimsieg der Altacher Amateure über Dornbirn stand nach der 14. Runde zwischen dem FC Kitzbühel und einem Nicht-Abstiegsplatz. Die Markl-Elf scheint jedoch zu ihrer alten Stärke gefunden zu haben und holte aus den letzten drei Ligapartien ganze sieben Punkte.

Kristijan Basic

Kristijan
Basic

Thomas Schennach

Thomas
Schennach

Daniel Schöppl

Daniel
Schöppl

Thomas Hartl

Thomas
Hartl

Andreas Salvenmoser

Andreas
Salvenmoser

Andreas Lovrec

Andreas
Lovrec

Sascha Wörgetter

Sascha
Wörgetter

Simon Viertler

Simon
Viertler

Andreas Landerl

Andreas
Landerl

Luka Dzidziguri

Luka
Dzidziguri

Peter Gartner

Peter
Gartner

David Stöckl

David
Stöckl

Zoltan Horvath

Zoltan
Horvath

Marcel Klingler

Marcel
Klingler

Michael Lindner

Michael
Lindner

Patrick Astl

Patrick
Astl