FC Eurotours KitzbühelEurotours InternationalKunstrasen Winter 2019

Kitzbühel 1b verliert im Zillertal

Die Anfahrt zu unserem zweiten Auswärtsspiel dauerte diesmal etwas länger. Unser Gegner lautete nämlich SG Finkenberg/Tux 1b im Zillertal.

Das Spiel selbst war in der ersten Halbzeit relativ ausgeglichen. Die Heimmannschaft ging ca. in Minute 33 durch eine Ecke 1:0 in Führung. Die Zuordnung unserer Hintermannschaft passte nicht. Doch nach dem Gegentreffer wachte unsere Mannschaft auf und es gelang ihr, immer wieder gefährliche Angriffe zu starten. Wie zum Beispiel in Minute 44, wo der Ausgleich durch einen Konter von Markus und Alex bereits in der Luft lag. Mit dem Pausenpfiff war es dann soweit: ein weiter Einwurf durch Rayn, und Höller Patrick gelang der Ausgleich. So gingen wir mit einem 1:1 in die Pause.
In der zweiten Halbzeit kamen wir sehr motiviert auf den Platz. Doch wir bekamen gleich eine kalte Dusche und gingen durch ein Gestochere im 16-Meter-Raum 2:1 in Rückstand. Das Spiel plätscherte auf dem etwas zu klein geratenen Platz hin und her ;-). In der 50. Minute gab es dann zu unserer Verwunderung einen Elfmeterpfiff. Verwunderung deshalb, weil alle glaubten, dass der Gegenspieler eigentlich unseren Tormann Lukas gefault hatte. Doch der Schiedsrichter sah das anders und entschied auf Elfmeter – 3:1. Wer aber dachte die Moral der Mannschaft war gebrochen der irrte. Wir fanden ins Spiel zurück und drückten den Gegner in seine Hälfte, der dann nur noch auf Konter spielte. Durch einen gelungenen Spielzug von Christoph zu Markus erzielten wir das 3:2. Danach spielten wir weiter auf Angriff und konnten einen Konter der Gegner nur mit einem Foul ca. 30 Meter vor dem Tor stoppen. Der gegnerische Spieler nahm sich ein Herz und versuchte es direkt, doch der Ball wurde unglücklich ins eigene Tor abgefälscht – 4:2. Nach dem 4:2 gaben wir immer noch nicht klein bei und schossen in der 78. Minute durch einen Freistoß, den Christoph direkt verwandelte, ein weiteres Tor – 4:3. Der Sturmlauf in den letzten zehn Minuten von uns brachte leider nichts mehr ein, außer einem weiteren Gegentor durch einen Einwurf des Gegners, wo die Hintermannschaft wieder einmal schlief und ein Gegenspieler ungehindert zum Endstand von 5:3 einnetzte.

Lukas Endstrasser

Lukas
Endstrasser

Johannes Koidl

Johannes
Koidl

Michael Dünser

Michael
Dünser

Josef Hofer

Josef
Hofer

Patrick Ortner

Patrick
Ortner

Ryan Morrison

Ryan
Morrison

Christoph Notdurfter

Christoph
Notdurfter

Patrik Höller

Patrik
Höller

Markus Gurschler

Markus
Gurschler

Lukas Mayrhofer

Lukas
Mayrhofer

Alexander Pondorfer

Alexander
Pondorfer

Michael Luxner

Michael
Luxner

Fabian Widmoser

Fabian
Widmoser