FC Eurotours KitzbühelEurotours InternationalKunstrasen Winter 2019

Kitzbühel behält weiße Weste

Ohne Punkteverlust zieht der FC Kitzbühel an der Spitze der Tabelle weiter seine Kreise - auch der SV Völs konnte die Gamsstädter nicht stoppen.

Von Abstiegsfrust ist beim FC Kitzbühel keine Rede. Auch im vierten Spiel der neuen Saison hielten sich die Gamsstädter schadlos und feierten ohne zu glänzen einen souveränen Erfolg über den SV Völs. Als Belohnung winkt ein Drei-Punkte-Vorsprung in der Tabelle.

Verlässliche Leistungsträger
Vor knapp 100 Zuschauern empfingen die Kitzbüheler ihre Gäste aus Völs und machten von Beginn an klar, wer der Herr im Hause ist. Während der VSV zu Beginn zu verhalten agierte, zeigten die Heimischen einige gute Aktionen und belohnten sich in der 9. Spielminute auch prompt mit der frühen Führung. Nach einem Eckball kam der eigentlich schon abgewehrte Ball noch einmal vor den Völser Kasten und Kapitän Thomas Hartl staubte zum 1:0 ab. In weiterer Folge legte der FCK fleißig nach, ließ jedoch im finalen Zuspiel die nötige Präzision weitgehend vermissen. Als gegen Ende der ersten Halbzeit der Kitzbüheler Druck etwas abflachte und Völs zurück ins Spiel zu kommen schien, fiel plötzlich der zweite Treffer zugunsten der Hausherren. Bei einem eigenen Eckball liefen die Völser in einen bärenstark vorgetragenen Konter über Sascha Wörgetter und Tom Richards, den schlussendlich Christian Pauli ohne große Probleme zum 2:0 vollendete (37.). Mit diesem Spielstand ging es wenig später auch in die Halbzeitpause.

Alex Markl
Wir haben in der ersten Halbzeit hervorragend Fußball gespielt, einzig der letzte Pass hat noch etwas gefehlt. In der zweiten Hälfte haben wir dann einige gute Chancen vergeben, haben aber am Ende hochverdient gewonnen.Cheftrainer Alexander Markl

Völs müht sich vergeblich
Trotz der hohen Temperaturen blieb das Spiel auch in der zweiten Hälfte verhältnismäßig flott und niveauvoll. Völs riskierte nun mehr, um eventuell doch noch den Anschlusstreffer zu erzielen. Die dadurch entstehenden Räume nutzte Kitzbühel seinerseits für schnelle Gegenstöße, von denen jedoch vorerst keiner zum Ziel führte. CP10 traf dann einmal die Querlatte und sorgte somit bis kurz vor Spielende für das einzige echte Highlight im Spiel. Erst in der 85. Spielminute machte der FCK den Sack endgültig zu und traf aus einem Konter zum entscheidenden 3:0. Margic bediente auf der Seite den starken Pauli und dessen Querpass schob Sascha Wörgetter problemlos zum 3:0-Endstand über die Linie.

Fazit: Mit einer guten Leistung holte sich der FC Kitzbühel die nächsten drei Punkte ab und bleibt weiterhin an der Tabellenspitze. Völs konnte zwar phasenweise mit dem Tabellenführer mithalten, nach dem verschlafenen Beginn hingen die Trauben in der Gamsstadt letztendlich aber zu hoch.

Alle Tore Kitz - Völs 27.08.2016

  • kitz_völs-1
  • kitz_völs-2
  • kitz_völs-3
  • kitz_völs-4
  • kitz_völs-5
  • kitz_völs-6
  • kitz_völs-7
  • kitz_völs-8
  • kitz_völs-9
  • kitz_völs-10
  • kitz_völs-11
David Stöckl

David
Stöckl

Raul Baur

Raul
Baur

Maximilian Gruber

Maximilian
Gruber

Thomas Hartl

Thomas
Hartl

Michael Lindner

Michael
Lindner

Christian Pauli

Christian
Pauli

Andreas Landerl

Andreas
Landerl

Sascha Wörgetter

Sascha
Wörgetter

Bojan Margic

Bojan
Margic

Tom Richards

Tom
Richards

Yigit Baydar

Yigit
Baydar

German Brozmann

German
Brozmann

Nicolas Hinterseer

Nicolas
Hinterseer

Thomas Schennach

Thomas
Schennach

Johannes Sams

Johannes
Sams

Peter Gartner

Peter
Gartner