FC Eurotours KitzbühelEurotours InternationalKunstrasen Winter 2019

Kitzbühel feiert Comebacksieg

Nach zwei Jahren in der Regionalliga mussten die Kitzbüheler in der vergangenen Saison den Abstieg in die Tirolliga hinnehmen. Gegen die Haller Löwen feierten die Gamsstädter nun einen souveränen Auftaktsieg.

Beim SV Hall blieb im Sommer wieder einmal kein Stein auf dem anderen. Zahlreiche Zu- und Abgänge gaben sich bei den Löwen die Klinke in die Hand. Aber auch die Kitzbüheler gehen erneuert in die neue Saison. Beide Trainer beorderten dann auch gleich fünf ihrer Neuzugänge in die Startelf, am Ende setzte sich der RLW-Absteiger aus der Gamsstadt mit 2:0 durch.

Kitzbühel mit Vorteilen
Die Anfangsminuten waren dann auf beiden Seiten noch von Nervosität und Unsicherheit geprägt. Die Gäste aus Kitzbühel fingen sich dann etwas rascher und fanden besser zu ihrem Spiel. In dieser Phase waren die Hausherren etwas unter Druck und gerieten prompt durch zwei Neuzugänge der Kitzbüheler in Rückstand. Yigit Baydar, im Vorjahr noch beim SV Wörgl auf Torejagd, spielte den Ball in Bedrängnis zur Mitte wo Tom Richards den Ball im Vollsprint volley nahm und zum 0:1 ins kurze Eck schoss. Nach dem Führungstreffer der Gäste flachte die Partie seitens der Kitzbüheler dann etwas ab und Hall kam besser in die Gänge. Am Ergebnis konnte die Güclü-Elf aber vorerst nichts mehr ändern und so blieb es beim 0:1-Pausenstand.

Abwehrfehler bringt endgültige Entscheidung
Auch in der zweiten Halbzeit bot sich den knapp 170 Zusehern ein ähnliches Bild. Hall fand zwar zu einigen wenigen Möglichkeiten, richtig gefährlich wurden die Löwen allerdings nicht. Doch auch die Gäste blieben in der Offensive relativ harmlos und so plätscherte das Spiel auf mäßigem Niveau vor sich hin. Bei den Hallern, wo Trainer Güclü seit Beginn der Saison übrigens auch als sportlicher Leiter tätig ist, brachten auch die drei Wechsel nicht mehr den erhofften Umschwung, während die Markl-Elf gegen Spielende den Sack doch noch zumachen konnte. Nach einem kurz abgewehrten Freistoß brachte Bojan Margic den Ball scharf zur Mitte, wo SVH-Kapitän Rettenwander ihn nur noch nach vorne abwehren konnte. Das Spielgerät fiel dabei aus Sicht der Löwen ungünstigerweise Thomas Hartl vor die Beine und der FCK-Spielführer staubte trocken zum 0:2 ab (73.). In der 93. Spielminute fanden dann die Gastgeber durch einen Kopfball von Michael Huber noch eine Riesenchance vor, der Ball landete jedoch fest in den Armen von Kitz-Keeper David Stöckl.

Fazit: Als Absteiger hat man es immer schwer, doch der erste Schritt für eine erfolgreiche Saison ist dem FCK schon einmal geglückt. Bei den Hallern fehlte es vor allem in der Offensive noch an der letzten Abstimmung, doch bereits am Montag bietet sich den Löwen die nächste Gelegenheit.

David Stöckl

David
Stöckl

Raul Baur

Raul
Baur

Maximilian Gruber

Maximilian
Gruber

Thomas Hartl

Thomas
Hartl

Michael Lindner

Michael
Lindner

Christian Pauli

Christian
Pauli

Andreas Landerl

Andreas
Landerl

Sascha Wörgetter

Sascha
Wörgetter

Bojan Margic

Bojan
Margic

Tom Richards

Tom
Richards

Yigit Baydar

Yigit
Baydar

Lukas Endstrasser

Lukas
Endstrasser

Thomas Schennach

Thomas
Schennach

Johannes Sams

Johannes
Sams

Nicolas Hinterseer

Nicolas
Hinterseer

Peter Gartner

Peter
Gartner