FC Eurotours KitzbühelEurotours InternationalKunstrasen Winter 2019

Kitzbühel II feiert dritten Sieg in Folge!

In einem umkämpften Derby, setzt sich am Ende die höhere spielerische Klasse der Heimelf durch.

Die erste negative Nachricht gab es bereits vor Spielbeginn. Aufgrund der Regenfälle und des Spiels der 1. Mannschaft danach, musste die Partie am Nebenplatz ausgetragen werden. Dies spielte den Ellmauern natürlich in die Karten, da sie für ihre Kampfkraft und ihre Kopfballstärke bekannt sind.

Ausgeglichene erste Hälfte
Gut 50 Zuseher wollten sich die Partie nicht entgehen lassen. Die Partie begann umkämpft mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, was aber auf dem kleinen Platz auch nicht weiter verwunderlich ist. Die erste Großchance fanden die Heimischen vor. Christoph Notdurfter schlängelt sich durch die Ellmauer Abwehr scheitert jedoch am gut herauskommenden Sollerer. Dies sollte am Anfang eine der wenigen Chancen auf beiden Seiten sein, die Gäste aus Ellmau waren eigentlich nur aus Eckbällen gefährlich. In der 29. Minute dann die Führung für Kitzbühel, nach schönem Pass auf Patrik Höller schiebt dieser den Ball souverän ins kurze Eck. Doch die Führung der Heimelf währt nicht lange, nur eine Minute später der Ausgleich für die Gäste. Nach einem Eckball von rechts steigt Josef Unterberger am höchsten und stellt mit einem wuchtigen Kopfball auf 1:1. Kurz darauf haben die Gäste sogar die Chance in Führung zu gehen, doch Endstrasser kommt gut heraus und kann parieren. Doch auch die Heimischen haben noch eine gute Chance durch Ortner. Ellmerer spielt schön quer auf Ortner und dieser hämmert aus ca. 25m den Ball auf die kurze Ecke. Der Goalie der Gäste ist jedoch auf den Posten und pariert spektakulär. Mit 1:1 geht es dann auch in die Pause.

Spielerische Klasse setzt sich durch
Die Kitzbüheler drücken zu Beginn der zweiten Hälfte ordentlich aufs Gas und werden in Minute 51. auch gleich belohnt. Nach einem Befreiungsschlag kommt der Ball zu Nicholas Morrison, dieser fackelt nicht lange und schießt mit "Jud" der Ball wird noch leicht abgefälscht und senkt sich unhaltbar für Goalie Sollerer ins Tor. Doch auch diese Führung hält nur zwei Minuten. Freistoss für Ellmau aus zentraler Position ca. 20m vor dem Tor und Unterberger zirkelt den Ball über die Mauer via Innenstange ins Tor. (Traumtor!) Danach nimmt die härte im Spiel zu, es sind aber mehr die Gäste die ordentlich hinlangen. Dies sieht der Gäste Trainer Loidhold wohl anders und beschwert sich immer wieder lautstark an der Linie. Es dauert dann bis zur 80. Minute bis die Heimischen ihr spielerisches Übergewicht in ein Tor ummünzen können. Nach schönem Stanglpass steht Pondorfer in der Mitte goldrichtig und schiebt den Ball zum viel umjubelten 3:2 ein. Die Gäste werden eigentlich in Hälfte zwei nur 1-2 mal per Standards gefährlich. In Minute 88. dann die Entscheidung, nach schöner Kombination von Ryan Morrison und Pondorfer, stellt Morrison aus kurzer Distanz auf 4:2. Dies war dann auch die Entscheidung in der Partie. Ein Spieler von Ellmau hat sich dann noch kurz vor Ende der Partie verletzt und musste mit der Rettung abtransportiert werden, gute Besserung auf diesem Wege!

Lukas Endstrasser

Lukas
Endstrasser

Nicholas Morrison

Nicholas
Morrison

Josef Hofer

Josef
Hofer

Michael Dünser

Michael
Dünser

Patrick Ortner

Patrick
Ortner

Lukas Mayrhofer

Lukas
Mayrhofer

Daniel Ellmerer

Daniel
Ellmerer

Ryan Morrison

Ryan
Morrison

Patrik Höller

Patrik
Höller

Christoph Notdurfter

Christoph
Notdurfter

Alexander Pondorfer

Alexander
Pondorfer

Johannes Koidl

Johannes
Koidl

Fabian Widmoser

Fabian
Widmoser

Michael Luxner

Michael
Luxner

Markus Gurschler

Markus
Gurschler