FC Eurotours KitzbühelEurotours InternationalKunstrasen Winter 2019

Packendes Kerschdorfer Tirol Cup Finale 2016 in Imst

Vor einer Rekordkulisse in der Imster VellyArena spielte der FC Eurotours Kitzbühel im Tiroler Kerschdorfer Cup Finale 2016 gegen das Team der WSG Wattens und überraschte Freund und Feind durch ein äußerst couragiertes und starkes Auftreten in Imst.

Bereits in den Anfangsminuten war ersichtlich, dass das Spiel der Kitzbüheler Mannschaft nicht nur aus der Verteidigung kommend auf Konterspiel ausgelegt war, sondern bereits im Mittelfeld konnten viele Zweikämpfe gewonnen werden und die ansonsten so spielstarke Mannschaft aus Wattens konnte damit weder zentral noch über die Flügel ihr gewohntes Angriffsspiel aufziehen.
Somit ging es nach ausgeglichener Chancenverteilung in der ersten Halbzeit mit einem durchaus leistungsgerechten Unentschieden in die Halbzeitpause.

  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-1
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-2
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-3
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-4
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-5
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-6
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-7
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-8
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-9
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-10
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-11
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-12
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-13
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-14
  • fc_kitz-wsg_wattens_finale-15
  • NachFinale

Wer dachte, dass Kitzbüheler Team sollte in der 2. Halbzeit dem hohen Tempo viel Tribut zollen, sah sich eines besseren belehrt, denn auch in der 2. Spielhälfte fightete das Team des FC Eurotours Kitzbühel unterstützt von den tollen Fans auf den Rängen voll mit und wurde in der 55. Minute belohnt.
Sascha Wörgetter reagierte im Strafraum der Wattener am schnellsten und drückte den Ball zur sensationellen Führung über die Torlinie.

Jetzt musste der Trainer der Wattener reagieren und wechselte zusätzliche Offensivkräfte ein, die für viel Druck auf die Kitzbüheler Hintermannschaft sorgten aber vorerst keine 100 %igen Chancen herausarbeiten konnten.
In der Velly - Arena lag die Sensation förmlich in der Luft aber ein Energieanfall von Prantner auf der Seitenlinie mit anschließendem Pass auf den mitlaufenden Toplitsch sollte den Ausgleich für die Wattener Mannschaft bringen.

In den Schlussminuten versuchten die Wattener natürlich eine Entscheidung herbeiszuführen aber die Kitzbüheler Hintermannschaft ließ nichts mehr anbrennen womit die Entscheidung im Elferschießen fallen musste.

Hier hatten schließlich die Wattener Schützen das bessere Ende für sich - ein toller Auftritt des FC Eurotours Kitzbühel blieb somit leider unbelohnt.
Die Herzen der eigenen Fans und viele Sympathien hat der Verein in Imst allerdings gewonnen - vielleicht klappt es beim nächsten Finalspiel mit dem ersten Cuptitel - als Trost ist allerdings die Teilnahme am ÖFB Cup zu werten und das Team des FC Eurotours Kitzbühel blickt bereits gespannt auf die Auflosung der ersten ÖFB-Cup Runde mit Spieltermin Mitte Juli.

Herzlicher Dank für das Bildmaterial an AS Photography - Stefan Adelsberger!