FC Eurotours KitzbühelEurotours InternationalKunstrasen Winter 2019

Wacker Amateure gewinnen in Kitzbühel

Mit dem 2:1-Sieg in Kitzbühel eröffnen die Wacker Amateure die sechste Runde der Regionalliga West. Neuzugang Marco Hesina erweist sich für den FCW dabei immer mehr als Glücksgriff.

Rund 500 Zuschauer in der Kitzbüheler Langau trauten am Freitagabend ihren Augen kaum. In der 85. Spielminute gingen die Gäste nämlich trotz numerischer Unterzahl gegen eine deutlich überlegene Heimmannschaft zum zweiten Mal in Führung und brachten diesen Vorsprung auch über die Zeit. Der FC Kitzbühel verlor somit das nächste Tiroler Derby gegen den FC Wacker Innsbruck II und tritt weiter auf der Stelle, während sich in Innsbruck die aktuelle Aufbruchsstimmung auch in der zweiten Kampfmannschaft bemerkbar macht.

Flottes Spiel
Nach kurzem Abtasten lieferten sich die beiden Teams in der ersten Halbzeit einen offenen Schlagabtausch. Kitzbühel wirkte zwar optisch etwas besser und überlegen, die gefährlichere Mannschaft waren jedoch die Wacker Amateure. Nach einem tollen Angriff über Kalinovic traf Marco Hesina den Ball nicht richtig und FCK-Torhüter Basic konnte den Ball noch einmal sichern. Kurze Zeit später gingen die Gäste aber in Führung. Nach einem Ballgewinn von Florian Rieder schaltete Grumser-Elf blitzschnell um und Rieder spielte einen präzisen Pass in die Tiefe. Dort behauptete sich Marco Hesina und schob mit rechts ins lange Eck zum 0:1 für den FCW ein (25.). Kurze Zeit später vergab Tekir noch die große Möglichkeit auf das 0:2, während von Kitzbühel in dieser Hinsicht nicht viel zu seh en war. Den Gamsstädtern fehlte in dieser Phase das nötige Engagement und somit blieb die knappe Führung der Gäste bis zur Pause relativ ungefährdet.

Alex Markl
Eine der bittersten Niederlagen in der letzten Zeit. Die Eigenfehler konnten auch in diesem Spiel nicht abgestellt werden und wurden mit zwei Gegentoren bestraft. Die Konzentration und Verantwortung einiger Spieler hält leider nicht für 90 Minuten. Trotz großer Überlegenheit in der zweiten Halbzeit hat es wieder nicht gereicht einen verdienten Sieg einzufahren. Mit Pech oder Glück hat das nichts zu tun, da es bereits zum dritten Mal (Anif, Dornbirn, Wacker) passiert, dass wir Punkte liegen lassen, sondern vielleicht mit Überheblichkeit, weniger Teamgeist als letztes Jahr oder Überforderung einiger Spieler.

Die Besten: Hartl, LanderlCheftrainer Alexander Markl

Kitzbühel dreht auf
In der zweiten Halbzeit waren die Hausherren jedoch kaum wiederzuerkennen. Nun waren es nämlich die Innsbrucker, die kaum noch Zugriff auf das Spiel hatten und von Kitzbühel mächtig unter Druck gesetzt wurden. Die Gastgeber erspielten sich nun zahlreiche Tormöglichkeiten und drängten auf den Ausgleich. Der glückte in der 60. Spielminute, als Zoltan Horvath einen Strafstoß bombensicher zum 1:1 verwandelte. Kitz war nun im Vormarsch und wollte mehr. Doch FCW-Torhüter Marco Pirchl und die Innenstange hielten die wackeren Amateure im Spiel und brachten FCK-Kapitän Thomas Hartl und Co. regelrecht zur Verzweiflung. Trotzdem lag ein Tor in der Luft, vor allem nachdem Gruber in der 77. Spielminute nach einer Torchancenverhinderung völlig zurecht vom Platz flog und Kitzbühel die Schlussphase in numerischer Überzahl bestreiten konnte. Dann aber die besagte 85. Spielminute. Florian Rieder zirkelte einen Freistoß von der Seite zur Mitte, Marco Hesina stieg mangels ausreichender Bewachung hoch und nickte zum überraschenden 1:2 für den FCW ein. Kurz darauf zeigte Torhüter Pirchl noch einmal seine ganze Klasse und hielt mit einer starken Parade den Sieg seiner Mannschaft fest in seinen Händen.

Fazit: Kitzbühel durchlebt derzeit eine schwere Zeit. Spielerisch, technisch, kämpferisch und an Spielanteilen gemessen sind die Gamsstädter immer auf Augenhöhe oder gar besser, am Ende bleibt dem FCK aber meistens nur heiße Luft. Die Amateure setzten ebenfalls eine klare Serie fort und ließen einer starken Halbzeit eine deutlich schwächere Folgen. Dank Marco Hesina hat's trotzdem zu drei Punkten gereicht.

  • FCK-FCW-2
  • FCK-FCW-3
  • FCK-FCW-4
  • FCK-FCW-5

25. Minute - 0:1 durch Hesina

FC Eurotours Kitzbühel : Wacker Innsbruck Endergebnis: 1:2.

60. Minute - 1:1 durch Horvath

FC Eurotours Kitzbühel : Wacker Innsbruck Endergebnis: 1:2.

85. Minute - 1:2 durch Hesina

FC Eurotours Kitzbühel : Wacker Innsbruck Endergebnis: 1:2.

Kristijan Basic

Kristijan
Basic

Andreas Lovrec

Andreas
Lovrec

Peter Gartner

Peter
Gartner

Thomas Hartl

Thomas
Hartl

Michael Lindner

Michael
Lindner

Christian Pauli

Christian
Pauli

Andreas Landerl

Andreas
Landerl

Simon Viertler

Simon
Viertler

Sascha Wörgetter

Sascha
Wörgetter

Luka Dzidziguri

Luka
Dzidziguri

Zoltan Horvath

Zoltan
Horvath

David Stöckl

David
Stöckl

Andreas Salvenmoser

Andreas
Salvenmoser

Petar Curcic

Petar
Curcic

Thomas Schennach

Thomas
Schennach

Marcel Klingler

Marcel
Klingler