FC Eurotours KitzbühelEurotours InternationalKunstrasen Winter 2019

Zweite Reise ins Zillertal, wieder Null Punkte!!!

Für die zweite Reise ins Zillertal in dieser Saison hatte man sich viel vorgenommen. Man bekam auch Verstärkung von der 1. Mannschaft in Person von Peter Curcic, jedoch hatte man trotzdem mit einigen Ausfällen zu kämpfen.

Zu Beginn gestaltet sich das Spiel noch recht ausgeglichen, wobei die Heimmanschaft schon spielbestimmend ist. Vor allem über die rechte Seite unserer Abwehr brechen sie oft durch, vergeben jedoch teils gute Einschussmöglichkeiten. Die Gäste aus Kitzbühel kommen in der Anfangsphase zu keiner Nennenswerten Offensivaktion. So dauert es dann bis zur 32. Spielminute bis das erste Tor fällt. Martin Hotter stellt nachdem Endstrasser ihn im herauslaufen nicht aufhalten kann auf 1:0. Nur zehn Minuten später stellt Ellmerer nach eine Co-Produktion der beiden Morrison Brüder auf 1:1. Nicholas Morrison wirft ein, Ryan Morrison verlängert und Ellmerer überspielt einen Gegenspieler und trifft dann aus ca. 18 m via Innenstange zum Ausgleich. Doch nur eine Minute ein langer Ball auf Sipka, die Innenverteidigung sieht nicht gut aus, auch Endstrasser kommt wieder zu spät und es steht 2:1 für die Heimelf. Kurz vor Ende der 1. Hälfte wieder ein langer Ball, dieses mal auf Kröll und das dritte Tor gleicht dem zweiten.

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gestaltet sich wieder ausgeglichen, mit kaum nennenswerten Aktionen. Doch in Minute 58. findet zum dritten mal ein langer Ball seinen Abnehmer, zuvor hätte man aber auch auf Foul an Dünser entscheiden können. Doch Kröll lässt sich davon nicht beierren und nagelt den Ball ins kurze Eck zum 4:1. Danach kontrolliert die Heimelf das Geschehen, es wird immer wieder mit langen Bällen operiert, was immer wieder für Gefahr sorgt. Bei einem Hotter Freistoss haben die Gäste glück als dieser nur an die Stange klatscht. Kitzbühel wird in Hälfte zwei durch einen Höller Distanzschuss gefährlich, welcher aber zu zentral ausfällt. Eine gute Chance für die Gamsstädter wird leichtfertig vergeben, da Pondorfer direkt schieß anstatt auf die mitgelaufenen Höller und Ellmerer auf zu spielen. Somit bleibt es beim 4:1.

Fazit: Verdienter Sieg der Heimelf, weil die Gäste hinten zu viele Fehler machen und vorne zu harmlos sind!

Lukas Endstrasser

Lukas
Endstrasser

Michael Luxner

Michael
Luxner

Johannes Koidl

Johannes
Koidl

Michael Dünser

Michael
Dünser

Nicholas Morrison

Nicholas
Morrison

Patrik Höller

Patrik
Höller

Daniel Ellmerer

Daniel
Ellmerer

Petar Curcic

Petar
Curcic

Christoph Notdurfter

Christoph
Notdurfter

Fabian Widmoser

Fabian
Widmoser

Ryan Morrison

Ryan
Morrison

Fabian Karl

Fabian
Karl

Alexander Pondorfer

Alexander
Pondorfer