Überspringen zu Hauptinhalt

FCK verliert Spitzenspiel trotz guter Leistung mit 3:0

Alexander Krimbacher musste Head-Coach Paul Schneeberger, der aus gesundheitlichen Gründen fehlte, in Wattens vertreten.
Sein Kommentar zur 3:0 Niederlage gegen die WSG Tirol Juniors:

„Die ersten 20 Minuten konnten wir das Match gegen eine wirklich starke Mannschaft aus Wattens offen gestalten. Dann hat sich aber die spielerische Überlegenheit der Juniors durchgesetzt – zwei Gegentreffer noch vor der Pause waren die Folge.

Der Dreifach-Wechsel nach ca. einer Stunde hat mehr Offensivpower in unser Spiel gebracht. Wir hatten auch einige Topmöglichkeiten das Match noch einmal spannend zu machen und den Anschlusstreffer zu erzielen.
Leider hat uns in diesen Situationen aber die nötige Kaltschnäuzigkeit gefehlt.
In der Schlussphase haben wir natürlich noch einmal alles nach vorne geworfen, wodurch wir für Konter anfällig wurden. So mussten wir in der letzten Minute noch das 3:0 hinnehmen.

Der Sieg für die Hausherren ist aufgrund des Spielverlaufs absolut verdient.
Trotzdem können wir auf unsere Mannschaft stolz sein. Wir haben es den Juniors nicht leicht gemacht, haben 90 Minuten lang gefightet, alles gegeben. Die WSG war an diesem Tag aber das bessere Team.“

#fckitz #uniqa #KitzSki #kitzbuehel #eurotours #wirgreifenan💪

An den Anfang scrollen